030 - 452 88 00 info@wir-sichern-berlin.de

Die Entwicklung elektronischer SchließsystemeDie Entwicklung elektronischer Schließmanagementsysteme schreitet auch 2015 rasant voran.
Die Hersteller überbieten sich mit Neuerungen und Weiterentwicklungen.

Exemplarisch für die Fülle des Angebots und der Einsatzmöglichkeiten stellen wir Ihnen heute drei Systeme von führenden Markenherstellern vor:

  • Die Smart-Serie von ISEO
  • Xesar und AirKey von EVVA
  • Clay by SALTO

Wie gesagt: Es sind nur drei von vielen am Markt erhältlichen Systemen. Als herstellerunabhängiges Unternehmen empfehlen wir hier pauschal keines davon. Für eine konkrete Empfehlung sind die Ansprüche und Voraussetzungen viel zu individuell.

Fest steht: Bei allen Systemen handelt es sich um hochwertige Spitzenprodukte. Fest steht auch: Ein schlechtes System, das gibt es nicht. Nur spezielle Systeme. Und das macht den Markt so unübersichtlich.

Wir empfehlen deshalb dringend, sich vor dem Kauf ausgiebig und persönlich beraten zu lassen. Dies gilt insbesondere für den geplanten Einsatz im gewerblichen Bereich.

 

System 1: ISEO macht Smartphone zum Türmanager

Mit den Beschlägen und E-Zylindern der Smart-Serie von ISEO wird jedes Smartphone mit Bluetooth 4.0 LE zum intelligenten Türmanager. Mit der App des HErstellers lassen sich die Türen nicht nur öffnen und schließen. Auch die Berechtigungen lassen sich hierüber schnell einrichten und verwalten. Darüber hinaus lassen sich die Ereignisse auslesen.

Iseo nennt seine Handy-Software Argo-App. Diese soll ohne zusätzliche Hard- oder Software und ohne Internetverbindung auskommen. Das spart laufende Online-Kosten und soll zudem für mehr Sicherheit gegen Onlineangriffe sorgen. Für die reibungslose Funktion und die komfortable Bedienung wurde ISEOs elektronischer Doppelknaufzylinder der Serie Libra mit weiteren Zusatzfunktionen ausgestattet.
Die Argo-App ist erhältlich für das Apple iPhone (ab 4s, iOS 7 oder höher) und Android-Phones mit 4.3 (Jelly Bean) und Bluetooth Smart Ready.

Der Elektronikzylinder Libra Smart ist darüber hinaus in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Er funktioniert auch mit den klassischen Transpondermedien nach ISO14443A/B.

System 2: EN 15684 Zertifizierung für Xesar und AirKey von EVVA

Als eine der ersten in Europa wurden die elektronischen Schließsysteme Xesar und AirKey aus dem Hause EVVA Sicherheitstechnologie GmbH gemäß der EN 15684 erfolgreich zertifiziert.
Die EN 15684 ist das Pendant zur mechanischen Schließzylindernorm EN 1303. Die Norm beinhaltet Anforderungen an die Leistung und die Prüfverfahren für mechatronische Schließzylinder. Sie legt außerdem Gebrauchs- und Sicherheitsklassen fest, die auf Konstruktions-anforderungen und Leistungsprüfungen beruhen.

Alle Xesar und AirKey Zylinder haben mit der EN 15684 Zertifizierung die Klasse 1.6.B.3.A.F.3.2 erreicht. Diese Klasse gibt an, dass die E-Zylinder die geforderten 100.000 Prüfzyklen ohne weiteres bestehen. Sie sind daher zur Verwendung an Feuerschutz- und Rauchschutztüren zugelassen, und haben sowohl in der mechanischen als auch in der elektronischen Verschlusssicherheit jeweils die höchsten Kategorien erreicht.

EVVA ist in Europa somit einer der ersten Anbieter von elektronischen Schließsystemen, der eine externe Zertifizierung vorweisen kann. Geprüft sind sowohl das Europrofil als auch Schweizer Rundprofil RP22.


System 3: 
Clay by SALTO. Kabellos. Cloud-basiert.
Clay by SALTO ist eine komplett kabellose und Cloud-basierte Zutrittslösung, die speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Büros, Praxen und Kanzleien entwickelt wurde. Die Basis des Systems bildet eine intuitive Cloud-Software, die komfortabel und in Echtzeit die Zentrale, App und hochqualitative Hardware verbindet. Die Lösung ermöglicht eine kabellose elektronische Zutrittskontrolle in KMU mit sehr viel mehr Funktionalität und Leistungsfähigkeit als eine mechanische Schließanlage bieten kann.

Anwender können Zutrittsberechtigungen via Online-Plattform oder Clay App umgehend gewähren oder sperren, sich Benachrichtigungen zu bestimmten Ereignissen schicken lassen oder Türen aus der Ferne öffnen. Das kostenintensive und lästige Wechseln von mechanischen Schließzylindern und Schlüsseln gehört damit endgültig der Vergangenheit an.

Clay by SALTO ist aufgrund seiner einfachen Handhabung und den niedrigen Kosten auch herkömmlichen komplett verkabelten elektronischen Anlagen hoch überlegen. Denn bis auf den Einbau der elektronischen Tür-Komponenten und der Befestigung des ClayIQ (der Zentrale des Systems) sind keine weiteren Installationsarbeiten nötig. Das System funktioniert ohne Software-Installation, ohne komplizierte Router-Konfiguration und ohne Verkabelung.

Die Online-Plattform My-Clay.com ermöglicht die einfache Einrichtung, Überprüfung und Aufhebung personen- wie auch orts- und zeitbezogener Zutrittsrechte in Echtzeit. Somit entfallen die von mechanischen und vielen mechatronischen Zutrittslösungen her bekannten Probleme und Einschränkungen.

Clay arbeitet mit Wireless-Hardware von SALTO Systems. Dazu gehören insbesondere die elektronischen Beschläge und Zylinder, die ohne großen Aufwand zu installieren sind. Das Herzstück des Systems ist der ClayIQ, der als Hub (Knotenpunkt) zwischen Wireless-Beschlag oder Wireless-Zylinder und Cloud fungiert und leicht einzurichten ist. Konfigurationen oder weitere Verkabelung sind nicht erforderlich, der ClayIQ findet seinen Weg in die Cloud ganz allein. Ergänzt wird das System mit der Clay App, welche die meisten Funktionen der Online-Plattform auch mobil zugänglich macht, dem Clay Repeater, der die Distanz zwischen ClayIQ und den Beschlägen und Zylindern vergrößert, und den ClayTags, den hochsicheren und intelligenten RFID-basierenden Schlüsselanhängern.